Niederlage im DFB-Pokalfinale

Da ist nun leider auch der zweite mögliche Titel in dieser Saison futsch… In einem dramatischen Pokalfight, wie man es sich in einem Finale wünscht, konnten wir uns leider nicht gegen Borussia Dortmund durchsetzen. Jetzt gilt die volle Konzentration dem “Finale Dahoam”!

Bericht auf Spox.com:
“Im mit 75.708 Zuschauern ausverkauften Berliner Olympiastadion brachte Shinji Kagawa den BVB bereits in der 3. Minute in Führung. Arjen Robben gelang per Elfmeter der Ausgleich für Bayern (25.), ehe Mats Hummels, ebenfalls per Strafstoß (41.), und Robert Lewandowski Dortmund 3:1 in Front schossen. Nach der Pause gelang Lewandowski mit einem zweiten Treffer die Vorentscheidung (58.). Franck Ribery gelang noch mal der Anschlusstreffer (75.). Lewandowski machte schließlich alles klar (81.). Für den FC Bayern war es die fünfte Pflichtspielniederlage in Folge gegen den BVB. Eine solche Pleitenserie gab es in der Historie der Münchner noch nie.”

Bericht auf Kicker.de:
“In einem rassigen Pokalfinale machte Dortmund gegen den FC Bayern mit einem verdienten 5:2-Erfolg das erste Double in 103 Jahren Vereinshistorie perfekt. Die Borussia bewies gegen im ersten Durchgang überlegene Münchner Effizienz in der Chancenverwertung und sicherte sich kurz vor der Pause einen Zwei-Tore-Vorsprung. Nach Wiederanpfiff nutzte der spielfreudige BVB fortwährende Unsicherheiten in der Deckung des Rekordmeisters gnadenlos aus.”

Aufstellung Bayern München:
Neuer – Lahm, Boateng, Badstuber, Alaba (69. Contento) – Luiz Gustavo (46. Müller), Schweinsteiger – Robben, Kroos, Ribéry – Gomez

Aufstellung Borussia Dortmund:
Weidenfeller (34. Langerak) – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – Gündogan, Kehl – Blaszczykowski (84. Perisic), Kagawa (80. S. Bender), Großkreutz – Lewandowski

Tore:
1:0 Kagawa (3.)
1:1 Robben (25., Foulelfmeter)
2:1 Hummels (41., Foulelfmeter)
3:1 Lewandowski (45.+1)
4:1 Lewandowski (58.)
4:2 Ribéry (75.)
5:2 Lewandowski (81.)

Das meinen wir:

Nach der EM wird Dortmund merken, wie kurz solch eine Vorbereitung mit vielen Nationalspielern sein kann.

Nächste Saison sind die Münchner dran!  Auf geht`s ihr Roten!


Kommentar verfassen